Was ist Karriere?2018-01-15T10:33:21+00:00

Sie wollen Karriere machen und sich im Unternehmen oder bei einem neuen Arbeitgeber in eine (neue) Führungsaufgabe einarbeiten.

Welche Fallstricke gibt es auf dem Weg nach oben? Was ist im täglichen Umgang mit Mitarbeiter und (Führungs-)Kollegen zu beachten?

Wie baue ich tragbare Netzwerke für mein berufliches Fortkommen auf und wie pflege ich diese?

Hier finden Sie einen Auszug zum Thema Karriere. Den gesamten Blog mit wöchentlich neuen Themen finden Sie unter www.karriere-abc.com

Hier finden Sie Beiträge zum Thema Karriere

Karriereplanung
Die Weihnachtsfeier – Vorsicht Karrierefalle
Ein Besuch mit Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt
Netzwerke, wichtig für die Karriere?
No give – No get! – Netzwerkknigge
Alaaf und Helau!
Karriereknick durch Social-Media-Pannen

 

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/Bewerber_ABC

Der Traum von der Karriere

Viele Berufseinsteiger träumen davon Karriere zu machen. Einige Berufserfahrene hegen diesen Wunsch auch noch viele Jahre später. Von denen die Karriere gemacht haben befinden sich nicht alle ständig auf dem Weg nach oben.

Warum gibt es Rückschläge in der beruflichen Karriere und wie gehe ich mit diesen um. Wie kann ich Karriere machen und bleibe ich konstant auf dem steiler werdenden Weg nach oben?

Karriere ist ein Thema, das so vielfältig ist, wie die Leute die sie machen wollen, machen, gemacht haben, gestürzt sind und gescheitert sind. Oft hört man in der Presse nur von den ganz großen beruflichen Karrieren auf Konzernebene.

C-Ebene

Im regionalen Pressebereich finden sich auch Hinweise zu Änderungen auf Geschäftsführerebene bei mittelständischen Unternehmen. Doch ist die sogenannte C-Ebene (von CEO, CIO, CTO abgeleitet) nicht alles.

Karrierepfade fangen meist ganz unten an. Sie werden Mitarbeiter in einem Unternehmen und bekommen mit längerer Zugehörigkeit und Erfolgen mehr Verantwortung. Entweder auf Projektebene (fachliche Führung) oder direkt auf personeller Ebene (disziplinarische Führung).

Mit den Aufgaben wachsen

Mit der Zeit wachsen Ihre Aufgabe, aus dem Team- (Gruppen-)leiter wird der Abteilungsleiter, der Bereichsleiter oder aus dem Teilprojektleiter der Projektleiter und der Projektmanager oder gar der Multiprojektmanager.

Je größer das Unternehmen ist, desto mehr Karrierestufen gibt es meistens. (Hauptabteilungsleiter, Großbereichsleiter) und bei vielen großen und mittelgroßen Unternehmen hat man die Fachkarriere als Entwicklungspfad mit angelegt, da nicht aus allen Indianern ein Häuptling werden kann.

Es sind also zwei wesentliche Punkte die die Karriere ausmachen. Wachsende Verantwortung und auf lange Sicht auch wachsende Gehälter.

Flieg nicht so hoch!

Eine Frage stellen sich die wenigsten zu Anfang – wie hoch will ich aufsteigen, wann ist mein Zenit erreicht?

Auch ist die Frage sinnvoll, in welche Unternehmensgröße Sie rein passen und in welche Branche. Moderne IT Unternehmen kommen oft mit sehr wenig Führungsebene aus.

Selbständigkeit als Ausweg aus der Karriere?

Auch ist die Selbständigkeit und die Gründung eines eigenen Unternehmens durchaus ein Mittel um sehr schnell Karriere zu machen.

Was brauche ich, um Karriere zu machen?

  1. Glück.
  2. Glück.
  3. Erfolge.

Fundierte Ausbildung

Natürlich kann eine fundierte Ausbildung helfen die nötige Startposition zu finden. Je nachdem wo Sie hinwollen sind neben den fachlichen Anforderungen auch zunehmend betriebswirtschaftliche Kenntnisse, später auch juristische Kenntnisse und auf jeden Fall Führungserfahrungen gefragt.

Sehr oft geht in kleinen Unternehmen der Weg zum Geschäftsführer über Vertrieb und Vertriebsleitung oder über Buchhaltung und Controlling. In größeren Unternehmen werden die Führungsebenen dann mit 2-3 Geschäftsführern besetzt von denen einer aus dem Bereich Juristik kommt.

In Aktiengesellschaften sowie bei sehr großen Mittelständlern gibt es das Managementboard bzw. den Vorstand und einen Aufsichtsrat. Die Wege hierhin sind zahlreich, teilweise auch durch externe Seiteneinstiege geprägt.

Überhaupt ist die interne Karriere bei vielen Unternehmen in den letzten Jahre rückläufig. Viele Mitarbeiter wechseln, um sich extern in einer neuen Position weiter zu entwickeln.

Netzwerke(n)

Ein Punkt, der mir in meinem Berufsweg aufgefallen ist, ist das Netzwerken. Fangen Sie früh an, sich intern im Unternehmen auf unterschiedlichen Ebenen und Abteilungen zu vernetzen. Knüpfen Sie Kontakte, informieren Sie sich und lassen Sie andere auf sich aufmerksam werden. Ebenso ist es hilfreich sich extern auf Verbandsebenen, im Ort oder überregional neue Kontakte aufzubauen. Dazu können Sie Messen und Fachveranstaltungen oder auch Ehrenämter nutzen.

Schüler, Studenten, Absolventen aufgepasst!

Und für die Schüler und Studenten habe ich noch einen weiteren Tipp. Fangen Sie früh an Menschen zu führen. Als Klassensprecher oder Gruppenleiter einer Jugendgruppe z.B.. Hier lernen Sie Fähigkeiten in der Kommunikation, die später im Beruf von großen Nutzen sein können. Je nachdem gibt es sogar interne Weiterbildungsmaßnahmen der Jugendverbände um Führung zu lernen.

Und wenn es mit der Karriere mal knickt?

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter machen.

 

Christof Wirtz, Personalberater und Niederlassungsleiter der A!B!C Personalberatung in Rösrath gibt Einblicke und stellt Situationen aus mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung nachvollziehbar dar. Bewerberinnen und Bewerber stellen Fragen die der Autor von Karriere-A!B!C ausführlich beantwortet.