Bewerbung, Arbeitszeugnis, Beruf Karriere, Bewerber-ABC, Lebenslauf CV, Curriculum Vitae

Wie wichtig ist die Karriereplanung?

Wie wichtig ist die Karriereplanung?

Am besten planen Sie Ihre Karriere, wenn Sie einen ‚optimalen‘ Lebenslauf haben wollen. Machen Sie sich klar, wer Sie sind, was Ihre Stärken und Ihre Schwächen sind und was Sie erreichen wollen.

Es reicht vollkommen aus, das Ganze zunächst zu Papier zu bringen. Tools wie Mindmapping oder SWOT können dabei durchaus behilflich sein. Softwaretools kosten zu viel Kreativität und Zeit am Anfang. Später können sie durchaus hilfreich sein, wenn es um die Verfeinerung Ihrer Pläne bzw. der Steuerung derselben geht.

Was ist denn überhaupt Karriere?

Es können doch nicht alle ‚Häuptling‘ werden. Richtig, es gibt in zunehmend flachen Hierarchien immer weniger Führungspositionen. Allerdings können Sie auch als Senior-Experte auf Fachkraftebene Ihren Weg gehen.

Als Berufseinsteiger sollten Sie sich während der Ausbildung und des Studiums klar werden, was Sie gerne machen möchten und Ihre Vorstellungen idealerweise durch Praktika und Ferienjobs austesten. Nicht jeder ist für den Konzern geeignet. Ebenso wenig sind alle im Mittelstand oder als Selbständige glücklich. Es gibt hier kein „gut“ oder „schlecht“, es gibt nur „passt zu mir“ oder „passt nicht zu mir“.

Wenn Sie das nicht klar ausformulieren können, achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wo fühle ich mich wohl, wo nicht, was macht mir Spaß, wo finde ich meine Bestätigung. Aber, nicht jedes Unwohlsein, gerade bei neuen Dingen, ist direkt eine Schwäche. Sie müssen sich schon eine gewisse Zeit mit etwas beschäftigen, bevor Sie urteilen können.

Während die Schlauen noch planen, haben die Mutigen die Burg gestürmt.

Es gibt nicht DEN Karriereweg und daher auch nicht DEN Karriereplan dazu. Es gibt allerdings Ihren Weg. Sie werden ihn gehen, ob mit oder ohne Planung. Und wenn Sie noch so gut planen, wird es nicht vorhersehbare Stolperfallen von außen (Wirtschaftslage, Auftragslage des Unternehmens) und innen (private Situation, Familie, Gesundheit) geben, die Ihre Planung stören können.

Sie können nichts dafür, was um Sie herum geschieht. Sie können lediglich steuern, wie Sie darauf reagieren. Versuchen Sie auch bei größeren Störungen, möglichst an Ihrem Plan festzuhalten und geben Sie nicht zu schnell auf. Scheitern ist der einzige Weg zum Erfolg. Wer nicht scheitern möchte, sollte nicht losgehen. Hier kann man jetzt viele lange und kurze Motivationsseminare oder Sätze einbauen.

Kern ist immer die Aussage, dass der Misserfolg die Grundlage für Ihre Erfahrung ist, aus dem sich später der Erfolg aufbauen wird, wenn Sie an sich glauben und weiter machen.

Machen Sie einmal im Jahr ein Feedbackgespräch mit sich hinsichtlich Ihrer Planung. Wo komme ich her, wo will ich hin, wo bin ich jetzt, was waren die Störungen, belass ich den Plan oder ändere ich etwas daran.

Heben Sie diese ‚Feedbackgespräche‘ mit sich in schriftlicher Form als Dokumentation auf und lesen Sie nach, wie es vor 3, 5 oder Jahren war, als Sie losmarschierten.

Es wird Sie und Ihren Lebensweg bereichern!

Natürlich ist es sinnvoll einen Coach, Personalberater oder einen Vertrauten‘ zu haben, der das Ganze mit Ihnen durchsprechen kann. Coaches, Berater und Trainer können Kosten verursachen. Freunde, die immer nur ‚ja‘ sagen, werden Ihnen auch nicht immer weiterhelfen. Familienangehörige oder andere Ihnen nahestehender Personen, lassen oft die erforderliche Objektivität vermissen.

Im VDI (Verein Deutscher Ingenieure) e.V. gibt es beispielsweise eine für Mitglieder kostenfreie Karriereberatung. Es gibt Messen und Veranstaltung, wo Sie unverbindlich Kontakt aufnehmen können. Vorsicht vor denen, die Ihnen direkt ein XY-Seminar verkaufen wollen!

Eine gute Möglichkeit, insbesondere, wenn Sie Führungskraft werden wollen, ist die aktive Übernahme von Verantwortung im Ehrenamt. Zeigen Sie Engagement und lernen Sie andere Menschen zu motivieren (führen). Nebenbei lernen Sie sich selbst gut kennen und bauen dabei wertvolle Netzwerke auf.

Noch Fragen zu Ihrer Karriereplanung? Bitte melden Sie sich bei mir. Weitere Fragen beantworte ich gerne auf Zuschrift und nehme diese gegebenenfalls auch anonymisiert hier auf. Ihre Fragen können Sie mir per Email an christof.wirtz@abc.jetzt zu senden. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Bis nächste Woche, wenn es um die Kündigung geht. Es gab einige Zuschriften, die darum gebeten haben das Thema Kündigung intensiver darzustellen.

Alle bisher veröffentlichen Beiträge finden Sie hier:  www.karriere-abc.com

#karriere
#karriereabc
#karriereplanung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: