Wie ‘verkauft’ ein Personalvermittler seine Kandidaten?

Leserfrage

Ein Bewerber aus Norddeutschland fragt: “Wie verkauft ein Personalvermittler seine Kandidaten?”

Der Personalberater muss als erstes eine passende Stelle haben oder einen Kunden kennen, der latent sucht. Dann bietet er Ihnen die Stelle/das Unternehmen und spricht mit Ihnen über die Details. Mit Ihrer Zustimmung werden Ihre Unterlagen an das Unternehmen weiter geleitet.

So zu mindestens macht es der ordentliche Vermittler. Einige dunkelgraue Schafe versenden Ihre Unterlagen anonymisiert und ungefragt, was ich persönlich nicht so gut finde. In Zeiten der DGSVO halte ich dieses Vorgehen auch für äußerst bedenklich.

Offene Kommunikation

Wichtig ist eine offene und zeitnahe Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Vermittler. Vereinbaren Sie am besten im Gespräch sonst per Email einen Termin für eine Rückmeldung oder fassen Sie spätestens, wenn nichts anderes vereinbart wurde nach ca. 10 Tagen nach.

Feedback einholen

Holen Sie sich aktiv Feedback ein. Fragen Sie nach woran es aus Sicht des Vermittlers gelegen haben könnte. Sieht er Verbesserungspotential? Hat er Tipps? Gibt es Fehler die Sie gemacht haben könnten?

Auf www.karriere-abc.com finden Sie Tipps und Tricks zum Thema Bewerbung und Karriere. Ihre Fragen beantworte ich Ihnen gerne persönlich.

Individuelle Bewerbungsberatung

Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren Angeboten für Bewerbungsberatung und Karriereberatung.
By |2018-11-22T12:23:01+00:00Dezember 7th, 2018|A!B!C Personalberatung, Leserfragen|
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: